Einsatz pulverisierter Biomasse zur klimaneutralen Erzeugung von Hochtemperatur-Prozesswärme

Event-Datum: 28.03.2017

Ort: FHNW, Hauptgebäude, Klosterzelgstrasse 2, Windisch
Zeit: 12.10 – 13.00 Uhr

Referenten
Dieter Winkler und Raphael Haymoz, Hochschule für Technik / IBRE

Einsatz pulverisierter Biomasse zur klimaneutralen Erzeugung von Hochtemperatur-Prozesswärme

Für den Ersatz von fossilen Energieträgern durch CO2-neutralen Holzstaub wird in einem vom KTI geförderten Projekt ein neues Brennersystem für die Asphaltherstellung entwickelt. Bei dem Prozess wird das heisse Abgas aus der Verbrennung direkt zur Trocknung und Erhitzung von Kies genutzt.
Für die Untersuchung der Verbrennungseigenschaften, wie Flammenstabilität und Schadstoff-bildung, wurde im Laborgebäude ein Prüfstand für eine thermische Leistung bis 400 kW erstellt. Hierbei waren die Dossierung des Holzstaubs sowie Massnahmen zur Risikominimierung von Staubexplosionen besondere Herausforderungen.

Der eingesetzte Versuchsbrenner erlaubt es unter anderem Primär-/Sekundärluftverhältnis, Drallstärke und Brennstoffeindüsungsgeschwindigkeit zu variieren. Ergänzend wurden die Strömungsverhältnisse und Verbrennungsreaktionen im Brenner nummerisch modelliert. Dar-aus wurden neue Brennerdesigns entworfen und getestet.

Holzstäube weisen je nach Herkunft und Aufbereitungsprozessen signifikante Unterschiede Ihrer brennstofftechnischen Eigenschaften auf. Mit speziell aufbereiteten Holzstäuben werden die Einflüsse von z.B. chemischer Zusammensetzung sowie Partikelgrösse und –form auf den Verbrennungsprozess untersucht.

Die Veranstaltung findet im Dozierendenfoyer (Raum 1.145), Gebäude 1, erster Stock, Klosterzelgstrasse 2, Windisch von 12.10 bis 12.45 Uhr mit anschliessender Diskussion bis ca. 13.00 Uhr statt.

Anmeldung
Bitte bis Montag, 27. März 2017, 11.00 Uhr an: sabrina.springmann@fhnw.ch

Sie können auch ein Sandwich (Käse oder Fleisch) mit einem Getränk bestellen.

zurück